Rolls-Royce Motor Cars kündigt künftige technische Entwicklungen an

Im Februar 2015 kündigte Rolls-Royce  Motor Cars die Entwicklung einer völlig neuen Aluminium Space-Frame Architektur an, auf Basis derer alle künftigen RR Modelle ab 2018 gebaut werden. Das Unternehmen kündigte heute an, dass sich diese Bauweise nun in der Testphase befinde. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange und erste Erlkönige werden bereits weltweit auf öffentlichen Strassen getestet

 

Die Architektur von purem Luxus

Die Zukunft des luxuriösen Fahrvergnügens nimmt bereits Formen an, da Rolls-Royce Motor Cars damit begonnen hat, die Aluminium Space-Frame Architektur, auf Basis derer alle künftigen RR Modelle ab 2018 gebaut werden, zu testen. Diese Architektur wird ihre Markteinführung mit Beginn des Jahres 2018 erleben.

Erlkönige werden auf öffentlichen Strassen an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt getestet. Die aktuelle Testphase soll sicherstellen, dass die neue Space-Frame Architektur dem gewohnten Anspruch an das perfekte Fahrgefühl eines «fliegenden Teppichs» gerecht wird; aus diesem Grund wird sie bei unterschiedlichen Fahrbahngegebenheiten und extremen Witterungsbedingungen getestet. Die Optimierung dieser neuen firmeneigenen Architektur ist die erste Stufe der Entwicklung einer neuen Generation von Rolls-Royce Fahrzeugen, die ab Anfang 2018 erhältlich sein werden.

«Rolls-Royce Motor Cars setzte seit dem Jahr 2003 und der Inbetriebnahme der neuen Heimat von Rolls-Royce in Goodwood stetig neue Massstäbe für Luxusfahrzeuge,» so Torsten Müller-Ötvös, Geschäftsführer von Rolls-Royce Motor Cars. «Nun ist es an der Zeit, das nächste Kapitel luxuriöser Automobilgeschichte einzuleiten. Daher möchte ich heute den Beginn der Testphase unserer brandneuen und firmeneigenen Architektur bekannt geben.

Diese neue Architektur stellt eine beträchtliche Investition in die Zukunft unserer grossartigen Marke dar.»